Datenschutz. Wie können wir Ihnen helfen?

Mai 2018 - neue Auflagen, Strafen und Chancen

Im Mai 2018 wurde mit der EU-DSGVO eine neue Grundlage in dieses Thema gebracht und damit auch neue Aufgaben für jeden Unternehmer.
Bußgelder und sogar Freiheitsstrafen sind für die unzulässige Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten angedroht.

Dennoch stellt der Datenschutz eine große Chance dar, indem er durch die richtige Anwendung, einen wertvollen Beitrag für den Wettbewerb leisten kann.
 

Was ist ein externer Datenschutzbeauftragter?

Externe Datenschutzbeauftragte gehen das Thema Datenschutz im Unternehmen mit Erfahrung und  Routine an. Vieles, was ein interner Datenschutzbeauftragter erst mühsam erarbeiten muss, bringt ein externer Dienstleister - wie wir - an Know-how bereits mit.
Konfliktfreie Ausübung der Tätigkeit: Ein externer Datenschutzbeauftragter ist nicht in die  Hierarchie des Unternehmens eingebunden. Er nimmt keine anderen Aufgaben im Unternehmen wahr und kann daher seine Aufgabe konfliktfrei ausüben.
Als Außenstehender ist der externe Datenschutzbeauftragte neutral. Betriebsblindheit oder Interessenkonflikte können nicht entstehen.

Folgende Vorteile ergeben sich für Sie konkret:

Datenschutzbeauftragter der Society Solutions

Der externe Datenschutzbeauftragte der Society Solutions GmbH bearbeitet datenschutzrechtliche Anfragen und Anliegen der 
Mitarbeiter und anderer Personen, deren personenbezogene Daten vom Unternehmen verarbeitet werden.

Schon seit vielen Jahren beraten wir Unternehmer zum Thema Datenschutz, indem wir unseren Kunden einen externen Datenschutzbeauftragten zur Seite stellen.
Unsere Spezialisten sind TÜV-geprüft und verfügen über weitreichende Erfahrung, sind dabei kommunikativ und stets an Ihrer unternehmerischen Sicht ausgerichtet. Im Rahmen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit finden wir die Grundvoraussetzung für diese Tätigkeit; wir legen daher auf eine stimmende "Chemie" sehr viel Wert.

Im Rahmen der Tätigkeiten unterstützen wir Sie bei der Erfüllung der datenschutzrechtlichen Pflichten im Unternehmen, z.B. durch:

+Schulung des Personals hinsichtlich der Einhaltung des Datenschutzes
+Verpflichtung der Mitarbeiter zur Einhaltung des Datenschutzes
+Führen der gesetzlich vorgeschriebenen Verfahrensübersichten
+Durchführung der Vorabkontrollen
+Überwachung der ordnungsgemäßen Anwendung von Datenverarbeitungsprogrammen
+Überwachung der technisch-organisatorischen Maßnahmen
+Erarbeitung von Zusatzfestlegungen für spezielle organisatorische und technische Verfahren